top of page
  • Autorenbildsimis

Moment!

Aktualisiert: 18. Juni 2023

Nichts ist älter als gestern und nichts ist weiter weg als morgen. Ich habe keine Zeit für keine Zeit. Die Uhr ist weg und der ständige Blick auf das Handgelenk lässt nach und die Zeit verschwindet in den Gezeiten.


Dies Sonne brennt auf meine Haut und diese ist noch zu empfindlich, die Hitze mit dem eiskalten, fliessen Gewässer zu kühlen. Der Sommer beginnt und ich bin in der Natur. Wie immer, aber alles ist mal zu heiss, zu windig und dann zu kalt und doch wunderbar. Mein Körper ist es noch nicht gewohnt, aber geniesst es, während meine Synapsen weiterhin Samba tanzen. Es dauert immer ein wenig, bis ich den Takt und die Ruhe der Natur annehme.


Ich sitze an einer meiner Kraftquellen. Immer noch in den Gedanken des Alltags und in der Vergangenheit gefangen.


Da schwimmen sie vorbei über die Stromschnellen des Flusses. Ein Entenpaar. Er ist sichtlich bemüht ihr nachzujagen mit Geschnatter. Lach ;)). Zwei Turtelenten. Schnatter schnatter


Letztes Jahr sass ich im Sommer fast jeden Tag an diesem Platz der Ruhe, schloss Freundschaft mit einer Entenmutter, mit fünf Küken. Plötzlich waren es noch vier, dann drei. Die Natur ist gnadenlos. Sie kamen jeden Tag zu mir, ohne dass ich sie fütterte.


Ein schönes Erlebnis. Die Jungen kamen immer näher, während die Mama immer auf Distanz blieb. Die Küken wurden irgendwann so gross wie ihre Mutter und ich konnte sie nur noch an ihrem Verhalten unterscheiden. Die Jungen waren mutiger, unbekümmert und sprangen mir auf den Schoss, knapperten an meinen Zehen, während die Mama nervös im Hintergrund blieb. Kommt euch das irgendwie bekannt vor?


Jugendlicher Leichtsinn, oder übertriebene Mutterliebe. Schlechte Erfahrungen, Instinkt, oder Angst? Keine Ahnung. Sucht euch etwas aus.


Ich bin durch meine Gelassenheit mit der Natur verschmolzen und gewann ihr Vertrauen durch meine positive Energie in meiner Kraftquelle, welche sie selbst ausmachen. Wie eine Symbiose!


Ich mache mir Gedanken. Ist dieses Weibchen das selbe wie letztes Jahr, oder gar eines ihrer Jungen und werden mich ihre, oder deren Jungen wieder so freudig begrüssen, wie im letzten Jahr.


Diese positive Erinnerung lässt mich in Gedanken schweifen.


Moment! Ich lebe wieder im Moment, dank zwei Enten, Quack Quack


Ich danke euch un ENTE lich. Und ja wer mag, darf ruhig mal googeln, wie intelligent Enten wirklich sind. Überrascht?


@simis und hier der Song: Go On












67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blabla...

Comments


bottom of page