top of page
  • Autorenbildsimis

Nur einen Schritt mehr

Aktualisiert: 13. Juli 2021

Ich habe kein Mitleid mehr gefunden, keine Selbstbefriedigung, keinen Eingang und keinen Ausweg, aber vor allem keinen Grund, gestern war ich noch normal und heute krankhaft und gefährdet, nun bin ich den Akten und darf nicht mehr alles werden.


Mein Spiegelbild verfremdet, entfernt sich und wird eigen, es macht mir Angst, dass die Kontrolle mich enteignet.


NUR EIN SCHRITT MEHR UND ICH FALLE AUF DEN BODEN, NUR EIN SCHLUCK ZUVIEL UND ICH SINKE AUF DEN GRUND.


An der Strasse steht ein Kind das mir sagt, dass ich eigentlich noch alles kann, wenn es nur einem Zweck entgegen kommt.


Ich stopfe Löcher mit Bedeutung und die geht mir langsam aus und die Mittagssonne blendet und es sieht wirklich nicht gut aus. Ich würde mir helfen lassen aber ihr versteht mich nicht. Wie wollt ihr auch so weit runter kommt ihr nicht.


Für euch ist Schwarz nur dunkel und mehr gibt es nicht zu entdecken.


DOCH WENN MAN IM DUNKELN LEBT KENNT MAN SCHWARZ IN ALLEN FACETTEN.


Mein Herz erträgt meine Seele nicht. Wenn du falsch gebaut bist helfen alle Ideen nicht. Meine Freunde können nicht helfen. Wir sind hier nicht in Südamerika, denn hier sie müssen alle arbeiten und weitermachen.


NUR EIN SCHRITT MEHR UND ICH FALLE AUF DEN BODEN, NUR EIN SCHLUCK ZUVIEL UND ICH SINKE AUF DEN GRUND.


Depression steht nicht für lebenslänglich KRANK.


Zeit um aufzustehen, für einen Schluck weniger und für einen farbenfrohen Schritt zurück und vorwärts für DICH meine SEELE und mein HERZ.


@ simis

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blabla...

Comments


bottom of page