top of page
  • Autorenbildsimis

Simis gegen Jonny

Aktualisiert: 21. Apr.

Die Menschen, welche mich länger kennen, kennen meine Leidenschaft für Billard. In jungen Jahren war ich mal sehr erfolgreich. Spielte Turniere und gewann sie auch. Irgendwann ging es vergessen, bis ich nach einer Trennung ein leeres Zimmer im Haus hatte und Langeweile.


Ich dachte mir, ah ich spielte ja mal Billard und kaufte mir fix einen einfachen Tisch und begann zu spielen. Irgendwann lief dieser Song. Gitarre Johnny von Züri West und ich begann gegen Jonny zu spielen. Der Tisch muss leer sein, bevor der Song zu Ende ist. Vier Minuten. Später wollte ich fertig sein, bevor er sein Solo spielt und so weiter. So war ich irgendwann unter einer Minute. Um das zu schaffen reichte gut spielen nicht mehr. Ich musste die weisse Kugel auf mich zulaufen lassen um selbst nicht um den Tisch laufen zu müssen.


Ich spielte aber nur gegen Jonny und zum beruflichen Ausgleich und kannte mein Niveau nicht, da meine Freunde schon lange nicht mehr mit mir spielen wollten.

Eines Tages kam ich zufällig in einen Billardclub. Ich spielte und verlor die ersten Spiele in der Liga. Ein anderer Tisch, andere Winkel, anderes Tuch, weichere Banden. Und als einäugiger fehlt mir das dreidimensionale Sehen und ich spiele nur nach Gefühl und Erfahrung. Das heisst, ich muss den Tisch kennen. Also ging ich wieder hin und spielte nur gegen Jonny, bis ich den Tisch kannte und gewann das nächste Turnier ungeschlagen.


Der Song motiviert mich. Egal was passiert im Leben. Ein verlorenes Spiel ist noch lange kein verlorenes Turnier. Gehe wieder auf die Bühne und spiele weiter, wie Jonny.





In dem Spiel in dem Video spiele ich übrigens nicht auf Tempo, sondern möglichst einfach und präzis, um die weisse Kugel für den nächsten, Zug korrekt zu platzieren ohne Fehlschlag.


Und wer nun das Spiel ein zweites Mal ansieht und nicht auf die Kugel achtet, die ich versenke, sondern auf die Weisse, sieht ein ganz anders Spiel.



Im zweiten Video sieht man, dass ich versuche möglichst wenig um den Tisch zu laufen. Und die Weisse, nein nicht die Katze auf mich zulaufen lasse um Tempo zu erzeugen.



Und sollte man trotz Leidenschaft, Präzison und guter Taktik keine Kugel mehr versenken und kein Spiel mehr gewinnen, sollte man sich überlegen, ob man auf dem richtigen Tisch, oder der richtigen Bühne spielt.


Was das wohl mit dem Leben zu tun hat? 😉

@simis und Jonny mit seinen Solo



65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blabla...

Comments


bottom of page